Energie- LichtarbeitÜber UnsMeditationTermineKontakt

 Ilahinoor  Deeksha  Erleuchtung  Kiara Windrider  Globale Transformation  Wissenschaften  PKD-Spiritualitaet   Erfahrungsberichte 


PKD - Fachakademie
für Gesundheit, Kampfkunst und Spiritualität


http://www.p-k-d.info




von Peter Herriger (Juli 2008)

Die Meisterschaft des Seins

Der Zyklus des Lebens im Kontext zu künstlerischen Lebens- und Weisheitslehren - Der Schüler - Der Lehrer - Der Meister - Der Lehrer - Der Schüler - der Mensch, das Gewahrsein im Bewusstsein. Das Erkennen des ewigen Seins, das Leben, das immer ist, das absichtslose und unpersönliche Handeln, ein bedingungsloses Vertrauen in die Liebe und die Gnade der Gegenwart!

In den meisten Künsten sind anfangs Streben und Sehnsucht, Etwas erreichen zu wollen, eine mentale Eselsbrücke. Scheinbar willentlich gesteuert, sind sie zu Beginn
motivierende Triebfedern im Lernprozess der Künste.

Für den Schüler sind Zielsetzung und beharrliches Verfolgen durch eigenes diszipliniertes Bemühen und den wiederholten Übungen des Erlernten wegweisend.

 Zitat:  " Kunst kommt nicht von Können sondern von Müssen! "

Den alltäglichen Kampf mit sich Selbst austragen. Im Alltag Entscheidungen treffen.
Es werden bewusste Erkenntnisse erlangt, und die menschlichen Fähigkeiten der individuellen Eigenschaften werden bewusstseinserweiternd gefördert.

Die energetische Schwingungsfrequenz erhöht sich im Körper und im Geist, wenn der Schüler zum Beispiel zu ganzheitlichen Künsten von Bewegungsmethoden und zu den Heilkünsten Zugang findet.

 Der Mensch und Schüler transmutiert und wird vitaler. Der Bewegungsapparat, die beiden Gehirnhälften, das Nervensystem, das Immunsystem und der Stoffwechsel werden positiv stimuliert. Sie harmonieren mit den sich ständig verändernden und stärker werdenden Energieimpulsen während des Lernprozesses.


Der Lehrer und Mensch geht handelnd durchs Leben.  Von seinen eigenen Fehlern motiviert, verbessernde Methoden zu integrieren, die positiven und negativen Handlungen von sich Selbst, seinen Mitmenschen, seinen Schülern und seiner unmittelbaren Umwelt wahrnehmend, sie zu achten, zu respektieren, zu verstehen , zu akzeptieren oder ..... auch zu verstehen sie nicht zu akzeptieren.
Er lernt und lehrt in seinem künstlerischen und seinem alltäglichen Dasein.

 Die reiche Erkenntnis dieses Früchte tragenden Wandlungsprozesses und permanenter  flexibler Anpassung, in den jeweils kreativen Schöpfungen der Gegenwart, bereichern das Selbstbewusstsein und steigern das  Selbstvertrauen des Lehrers.
Er erlebt Lebensphasen bestimmend von Wegweisungen und Selbstfindung, für sich selbst und für andere.

 Der Mensch und Lehrer erkennt - der Lohn der Achtsamkeit ist der Mühe wert!

Es entsteht die Anwartschaft auf meisterliche Ambitionen. Innerpsychische Prozesse und emotionale Vorgänge begleiten sein Tun und Werden und harmonisieren sich, zu ständig Neuem entstehend. Der bewusste Weg zu Selbst-Bewusstsein beginnt.
 

Der Meister versteht, dass er selbst Schüler ist. Meister und Schüler, Schüler und Meister sind Eins. Der Schüler wurde zum Meister und der Meister wurde wieder zum Schüler. Fortan der Schüler, der sich selbst mühelos unterrichtet. Es ist immer wieder ein kreativer Anfang, aber ohne ein Ende.

Der wahrhaftige Meister lernt, lebt und lehrt die Meisterschaft seiner Kunst in der Bewusstheit der Gegenwart. Zu Tun und nicht zu Tun sind eins. Das mystische Lebensempfinden von Moment zu Moment und von Augenblick zu Augenblick bestimmen sein Dasein.
 
Seine natürliche Lebensfreude und herzliche Ausstrahlung übertragen sich durch seine Präsenz auf sein Umfeld. Er lebt und liebt sein Leben und das Leben seiner Umgebung bedingungslos und urteilsfrei, ohne Wunschvorstellungen und identifizierende Anhaftungen,  so wie es sich gerade im Jetzt manifestiert.
 
Die Ehre und die Gunst meisterliche Titel in der Ausübung einer Lebenskunst zu erhalten, obliegen den Entscheidungen anderer Mitmenschen seines gesellschaftlichen Umfeldes.

Der Meister seines Lebens, ohne Erwartungshaltungen und Wünsche, weiss, die Wahrheit ist immer Jetzt, die Bewusstheit.

Die Wege und Lebensphilosophien sind zahlreich, nur der Moment entscheidet welche sich gerade anbieten. Daher die Achtsamkeit, Ehrfurcht und Dankbarkeit der Meister gegenüber des allgegenwärtigen Geschehens, das sich wie ein Ablauf in ihrer momentanen Realität abspielt.

 Der Meister lebt und meistert sein Leben in gegenwärtigen Wahrnehmungen und Empfindungen. Er haftet nicht am vergänglichen Geschehen, und entzieht somit dem Verstand jegliche Grundlage, wünschenswerteres in die Zukunft zu projizieren, oder danach zu streben.

Die natürliche Meisterschaft seines Daseins, im Augenblick seiner ureigenen Wahrheit zu leben, ist das Leben des wahren Meisters.

Der Schüler jedweder Kunst kann zum Lehrer und zum Meister seiner eigenen Lebenskunst werden, wenn er verstanden hat und lebt was er predigt.

 Das einzige Geheimnis der Meisterschaft in den Kampf- und Heilkünsten lautet " Übung, Übung und nochmals Übung ", bis sich das gegenwärtig Geübte, in Fleisch und Geist mühelos und absichtslos, im Hier und Jetzt manifestiert.

Der Weg ist das Ziel, und das Ziel ist der Weg !

zum anklicken:
ZEN - von den vielen Darstellungen der verschiedenen Entwicklungsstadien der Erleuchtung ist die
bekannteste, jene der zehn Ochsenbilder






Artikel aus der Zeitschrift  Kampfkunst International  April 2007

Spiritualität und Kampfkünste

Die Energie und der Prozess des Erwachens

Heute möchte ich ein Thema anschneiden, wovon viele Leser früher oder später schon einmal gehört oder darüber gelesen haben.

Was ist Erleuchtung?

Erleuchtung ist ein neurobiologischer und genetischer Prozess des menschlichen Daseins. Die Essenz ist recht einfach, nämlich präsent, `hier und jetzt gegenwärtig´ zu sein. Das ist alles!

Was ist Bewusstsein und die Essenz davon?

Ein Zen Meister beschrieb es mit einem Wort, Aufmerksamkeit.

Was ist Glückseligkeit?

Eine Einheit von Stille, Liebe und Frieden.

 Es ist bekannt, dass in der langen Tradition der Kampfkünste erleuchtete Meister diese spirituelle Lebensweisheit und Lebensqualität ihren Schülern lehren: Alles ist Bewusstsein!
 Durch körperliche und geistige Übungen in Meditation werden den Schülern unbewusste Prozesse in der menschlichen Psyche bewusster. Kulturelle Konditionierungen und Konzepte werden beobachtet und erkannt. Diese Erkenntnisse erweitern das Verstandes-Bewusstsein.           Emotionale und mentale Rufmuster behindern den Verstand zum klaren Erkennen und der Mensch leidet oder freut sich.
 Dieses Auf und Ab ist ein disharmonischer, unausgereifter Vorgang, der in den seitlichen Gehirnlappen stattfindet, und den Menschen nach Liebe, Frieden und Glückseligkeit suchen und streben lässt, eben nach Vollkommenheit.
 Es bedarf der Aktivierung der Gehirnregionen im Frontbereich, um sich und die Welt nicht mehr getrennt voneinander, nicht mehr auf und ab, zu erleben, sondern als Einheit.

 Die zahlreichen Wege aller Kampfkünste führen zu einem gemeinsamen Ziel. Der Kultivierung von Erleuchtung, von Einheit, von Einssein, von Bewusst-Sein , der einzigen Wahrheit des Daseins. Indem Erleuchtung und Kampfkunst nicht getrennt betrachtet werden, sondern miteinander verschmelzen, sind die Prozesse des Erwachens so vielfältig und unterschiedlich wie jene Menschen, die sich einem höheren Bewusstsein mühelos hingeben ohne zu kämpfen.

Wer nicht kämpft der Wahrhaft siegt !   (Sun Tzu)

  Schon immer waren erleuchtete Menschen starke Kämpfermentalitäten, die sich für Frieden, Liebe und Harmonie im Hier und Jetzt einsetzen. Sie helfen ihren Mitmenschen die Verbindung von Herz und Verstand zu erleben und dienen allgemein, im Sinne von Bewusstseinsentwicklungen, auf natürliche Art und Weise ihrem Kulturkreis, der Natur und somit der gesamten Menschheit.
 Nun, bisher war unser wahrhaftiges Mensch-Sein und die Erleuchtung immer nur einer Minderheit der Bevölkerung vorbehalten, den Weisen und Heiligen.

 Dank einer alten indischen und einer altägyptischen Energieübertragungsform ist dieses Geschehen heute für jeden Menschen, unabhängig welchen Alters, hier und jetzt erlebbar. Der  Mensch verbindet sich mit seinem Lichtkörper und erlebt Einssein.

 Seit Jahrzehnten beschäftige ich mich mit philosophischen Themen, den esoterischen Wissenschaften und deren spirituellem Gedankengut aus Ost und West. Leider berichten unsere Geschichtsbücher wenig über Weise und Mystiker, die den natürlichen Zustand des Menschseins, das höchste Bewusstsein leben, kultivieren und lehren.

 Tatsachenberichten zu Folge begab ich mich auf mehrere spirituelle Seminare, unter anderen auch von sehr bekannten Buchautoren und spirituellen Lehrern aus Indien. Die aussergewöhnlichen Talente und das besondere Einfühlungsvermögen der geschulten Pychotherapeuten und Seminarleiter, vermittelte allen Teilnehmern ein Geborgen- und Angenommensein in den Satsang-Atmosphären. Die unglaublichen Selbsterkenntnisse daraus öffnen die Tore des Erkennens, und führen zu ungeahnter Entfaltung der individuellen Begabungen jedes Einzelnen.

 Den Prozess des Erwachens erlebte ich und andere in Seminaren durch die Übertragung dieser spezifischen Energieformen. Ich besuchte mehrere Intensiv-Wochenenden und 5 Tages Seminare, die sehr zu meiner Überraschung beitrugen, wie einfach und harmonisch das Leben sein kann, trotz anstrengender Übersetzungsarbeiten von Englisch und Deutsch, die ich in den Seminaren zusätzlich leistete. Mein Leben war von diesen glücklichen Erlebnissen an deutlich klarer und bewusster geworden, und ich betrachte Spiritualität heute mit anderen Augen. Nur soviel möchte ich hier andeuten, dass Intellekt, Philosophie oder die Schriften der Weltreligionen mit dem persönlichen Prozess des Erwachens nichts zu tun haben.

 Meinen Erfahrungswerten nach zu urteilen, kann ich allen Kampfkünstlern nahe legen, dass die versteckte Komponente zum Greifen nahe liegt, und spirituelle Gipfelerlebnisse in jedem von uns schlummern. Sie warten nur darauf geweckt zu werden und das neue und liebenswerte Leben beginnt mit dem Pfad des Erwachens.



 Die Pit Kune Do - Fachakademie für Gesundheit, Kampfkunst und Spiritualität organisiert Seminare für spirituelles Erwachen, ganzheitliche Heilung
und globale Transformation.

Für Interessierte sind wir täglich unter folgender Telefonnummer:  02257 / 9520150  erreichbar, oder senden Sie eine Nachricht mit dem Betreff , `Spirituelles Erwachen in den Kampfkünsten´,

an folgende e-mail:  p-k-d@t-online.de ,  oder unter Kontakt im Internet:  http://www.p-k-d.info

http://www.heilfeuer.com     
  
lichtreiche Grüsse an die Kampfkunstgemeinde

Grossmeister,  Prof. Sijo,  Peter Herriger,  8.Meistergrad



                                                                                                                         

      



 Gesundheit  Weisheitslehren  Literatur  DVD  Gaestebuch  Bildergalerie  FAQ  Links  Impressum  Orte / Anfahrt