Energie- LichtarbeitÜber UnsMeditationTermineKontakt

 Ilahinoor  Deeksha  Erleuchtung  Kiara Windrider  Globale Transformation  Wissenschaften  PKD-Spiritualitaet   Erfahrungsberichte 

Die globale Transformation ist eine Herausforderung für individuelle und planetare Veränderungen und betrifft alle Lebensbereiche

Possible Earth changes - Timeline to the Future

http://www.timeline2012.net/prepare/possible-earth-events/pole-shift-magnetic



Survival Netzwerk

Der Lichtkörper-Prozeß unseres Daseins

Transition States of Consciousness from Tom Kenyon


Der Kalender der Mayas - falsch interpretiert ?


Die Prophezeiungen der Mayas zu 2012 und danach,
von einem spirituellen Führer und Zeremonien-Priester
der Mayas  " Carlos Barrios "

The Mayan Prophecies

Die Prophezeihungen der Mayas



Ein weiteres interessantes Thema zur Rettung der Menschheit und der Erde eröffnet das Buch " Die Erweckung des Pharao ". Es ist eine authentische Widergabe der Ereignisse die sich derzeit in Ägypten dem Höhepunkt nähern. Der aktuelle Stand und die Bemühungen zu dem vermutlich sagenhaftestesten Fund in der Menschheitsgeschichte tragen nicht nur zur Aufklärung altägyptischer Mytholologie und Atlantis bei, sondern werden uns Menschen zukünftig den Weg zu Liebe, Verständnis, Verantwortung und Vertrauen in unser spirituelles Dasein auf der Erde ebnen. ( Zugang zu geistigen Welten - Quantensprung des Bewusstseins und einer sanfteren Transformationsphase in der Zeit um 2012 und die Jahre danach ).
 Seit der Lektüre des Buches sind wir auch in persönlichem Kontakt mit Maria und Joachim Gritsch, die das Buch ins Deutsche übersetzten, und die aktiv an diesem fantastischen Projekt teilnehmen.
 

http://www.projekt-cheops.com 


Ein evolutionärer  Imperativ

von Andrew Cohen

In seiner höchsten Ausdrucksform wird der evolutionäre Impuls als das Erwachen einer Sehnsucht nach Entwicklung auf der Ebene des Bewusstseins erfahren. Er ist der tief gefühlte Drang, sich zu entwickeln und nach Vervollkommnung zu streben. Er ist auch ein quälendes und unnachgiebiges existentielles Unbehagen, ein Gefühl, das mir sagt, dass ich einen Weg finden muss, um bewusster zu werden. Dieser einzigartige evolutionäre Imperativ wohnt dem ganzen Prozess, vom Urknall bis heute, inne. Dieser Imperativ ist in jedem Schritt gegenwärtig, in jedem bedeutsamen Sprung aus der Leere hin zu Energie, Licht, Materie, Leben, Bewusstsein, bis hin zur selbstreflektierenden Bewusstheit. Es ist der Impuls, der die kosmische, biologische und auch menschliche Entwicklung auf jeder Ebene antreibt — in Körper, Verstand, Seele und Geist. Der evolutionäre Imperativ wohnt der Entwicklung der Kultur inne, indem er sich von den frühen Stufen des Stammesbewusstseins, über die traditionellen und mythischen Orientierungen, hin zu modernen und postmodernen Perspektiven entwickelt. Doch erst in den letzten ungefähr 200 Jahren erwacht dieser geheimnisvolle Impuls in Menschen an der Spitze der Entwicklung zu sich selbst. Wenn sich das Selbst des gleichen kreativen Impulses auf der postmodernen Entwicklungsstufe als gefühlten Imperativs zur Weiterentwicklung bewusst wird, dann entsteht eine relativ neue Manifestation dessen, was traditionell als spirituelles Erwachen bezeichnet wird. 


Das Erwachen zur Evolution

Das Erwachen zum evolutionären Impuls oder dem Authentischen Selbst ist nicht nur eine ständig wachsende Wertschätzung der geheimnisvollen Entfaltung des gesamten sich entwickelnden Kosmos, von dem wir alle ein Teil sind. Es ist die direkte Erfahrung der Gegenwart desselben Telos, Ziels oder gefühlten Drangs in Richtung Zukunft auf der Ebene des Bewusstseins selbst. Der radikale Sprung für diejenigen von uns an der Spitze der Entwicklung, an die sich diese Lehre wendet, ist der schwierige und überaus wichtige Übergang von der reinen intellektuellen und philosophischen Erkenntnis, dass der Kosmos sich entwickelt, zu der direkten, gefühlten, lebendigen Erfahrung der Energie und Intelligenz, die diesen ganzen Prozess vorantreibt und in unserem eigenen Herzen und Verstand pulsiert.

Von der Zukunft angezogen

Wenn du das zu erfahren beginnst, was ich als das Authentische Selbst oder den evolutionären Impuls bezeichne, wird ganz spontan eine spirituelle Leidenschaft und Vision für höhere, noch nicht verwirklichte Möglichkeiten erwachen. Dein Bewusstsein wird geheimnisvoll und unfreiwillig davon angezogen, wie sich diese Möglichkeiten verwirklichen lassen. Dieser dynamische, zukunftsorientierte und ekstatisch inspirierte Zustand ist die direkte Erfahrung des Authentischen Selbst. Dieser Zustand entsteht, wenn das innere Auge von der immer unerfüllten Verheißung angezogen wird, die Zukunft auf einer höheren Ebene als der gegenwärtigen zu erschaffen.
Wenn das Erwachen zu dieser kraftvollen spirituellen Dringlichkeit eine unwiderrufliche Errungenschaft und ein ständiger Zustand wird, dann hat man wirklich das andere Ufer erreicht: Der evolutionäre Impuls ist zu der treibenden Kraft oder dem grundsätzlichen Prinzip geworden, das Körper, Geist und Seele leitet. Und die Ängste und Wünsche des individuellen und kollektiven Egos wurden von der kreativen Leidenschaft und ekstatischen Dringlichkeit des Authentischen Selbst überwunden.

Unsere Grundwerte verändern

Unabhängig davon, welche neuen und aufregenden Möglichkeiten wir in einem höheren Bewusstseinszustand erkennen mögen, wird die Zukunft, die wir zusammen erschaffen wollen, nur Wirklichkeit werden, wenn sich, als Ergebnis dessen, was wir erkannt haben, unsere zentralen Werte spürbar verändern. Unsere zentralen Werte sind Bilder oder Vorstellungen, die sich unserem Geist eingeprägt haben und die definieren, wie unser Leben aussehen sollte. Diese Bilder sind sowohl bewusst als auch unbewusst, und es ist eine enorme Emotionalität mit diesen Vorstellungen verbunden und mit der Bedeutung, die sie für uns auf ganz verschiedenen Ebenen haben. Die herausforderndste Dimension höherer oder vertikaler spiritueller Entwicklung besteht in der Entwicklung unserer Werte. Unter den richtigen Umständen ist es nicht besonders schwierig, in höhere Bewusstseinszustände einzutreten und darin das ekstatische und außergewöhnliche Potenzial zu erahnen, das uns auf der anderen Seite unserer engen und festgelegten Sichtweise der Dinge erwartet.
Aber nur, wenn diese tief konditionierten und unbewussten Werte ins Licht der Aufmerksamkeit gebracht und mit dem Auge der Kontemplation durchdrungen wurden, werden wir in der Lage sein, diese Potenziale zu verwirklichen. Wenn wir uns der Evolution des Bewusstseins leidenschaftlich verpflichtet fühlen, müssen wir unter allen Umständen sichergehen, dass unsere persönlichen bewussten und unbewussten Werte ein klarer Ausdruck unserer tiefsten Erkenntnisse werden. Ansonsten ist der beste Teil von jedem von uns — der spirituelle Impuls, unser eigenes Authentisches Selbst — unvermeidlich in seiner Fähigkeit behindert, in unserer Welt bedeutsame Veränderungen hervorzubringen.


Emotional rational werden

Wenn wir uns von der Idee spiritueller Entwicklung zutiefst angezogen fühlen, dann müssen wir lernen, die Unterschiede zwischen dem Ego und dem Authentischen Selbst auf einer Ebene zu verstehen, die nicht nur kognitiv ist. Diese Unterscheidungen sind intellektuell nicht so schwer zu treffen, aber wirklich herausfordernd wird es auf der emotionalen Ebene. Die Ängste und Wünsche des Egos haben eine Art emotionaler Intensität, die unsere Unterscheidungsfähigkeit leicht überwältigen kann und oft unsere Fähigkeit zu Rationalität und Objektivität behindert. Das Ego hat starke Überzeugungskraft. Es ist selbstgerecht und von der Wirklichkeit und Gültigkeit seiner Perspektive und Sichtweise leidenschaftlich überzeugt — selbst wenn es dem widerspricht, was der rationale Verstand begreift. Es ist diese irrational emotionale Intensität, die es nahezu unmöglich macht, jenseits der Ängste und Wünsche des Egos zu blicken und sich zu entscheiden. Der evolutionäre Schritt, der deshalb getan werden muss, geht vom emotional-irrationalen Zustand des Egos zu der Fähigkeit, emotional-rational zu sein — denn wir sind zum Authentischen Selbst erwacht und haben das Ego in einem wesentlichen Maß transzendiert. Emotional-rational zu sein zeigt sich nicht notwendigerweise in der Art, wie wir fühlen, sondern in unseren Handlungen und Reaktionen. Wir müssen unsere höchsten philosophischen und intellektuellen Überzeugungen mit unserer emotionalen Beziehung zum Leben vereinigen, damit spirituelle Evolution möglich wird.  

Tiefen Sinn finden

Für diejenigen von uns an der Vorfront der Entwicklung mit einem spirituellen Interesse ist es schwierig heute im 21. Jahrhundert einen Weg und eine Praxis zu finden, die wirklich tiefen Sinn ergeben. Es ist herausfordernd, heute eine spirituelle Orientierung zu finden, die uns nicht dazu zwingt alte, schon längst überholte Glaubensstrukturen anzunehmen, oder sich zu den spirituellen New-Age-Vorstellungen zu bekennen, die auf weit hergeholten und irrationalen Vermutungen über das Wesen der Wirklichkeit, Gott oder den Kosmos zu beruhen scheinen. Als postmoderne Sucher befinden wir uns in einem einzigartigen Dilemma, das aber nicht spannender sein könnte, denn ihm wohnt sehr viel kreatives Potenzial inne. Ich rede von uns allen, die wir eine Revolution im Bewusstsein und in der Kultur hervorbringen wollen - eine Revolution, die es ermöglicht, etwas von Grund auf Neues zu erschaffen. Dazu müssen wir uns meiner Meinung nach nicht nur von der Last befreien, die Kluft zwischen der mythischen Vergangenheit und der rationalen Gegenwart zu überbrücken, sondern wir müssen für unsere individuelle und kollektive spirituelle Entwicklung gemeinsam einen völlig neuen Kontext formulieren, der für unsere Zeit und die Verhältnisse im 21. Jahrhundert angemessen ist. Ich glaube, eine solche Perspektive müsste sich auf die wichtigste historische, kulturelle und spirituelle Entdeckung der letzten 300 Jahre stützen: die Evolution.

Die Perspektive der Tiefenzeit
Die Entdeckung eines evolutionären Kontextes verändert radikal die Beziehung zu unserer persönlichen Erfahrung mit all Ihren Höhen und Tiefen, Herausforderungen und Erfolgen. Du erkennst einen Kontext der Tiefenzeit, in dem sich Entwicklung über einen langen Zeitraum vollzog — angefangen beim ersten Augenblick, als Etwas aus dem Nichts entstand. So weit wir wissen existierte vor 14 Milliarden Jahren eine Leere, aus der plötzlich ein Impuls hervorbrach, der Energie, Licht, Materie, Leben, Bewusstsein wurde – und letztendlich du selbst.
Wenn du dein eigenes Leben in einem evolutionären Kontext betrachtest, bedeutet das, dass du die Anstrengung machst zu sehen, dass jeder Aspekt deiner persönlichen Lebenserfahrung sich in diesem gewaltigen Prozess ereignet. Und noch bedeutsamer, du beginnst zu erkennen, dass du dich nach der Spitze der Evolution ausrichten musst, um wirklich in der Lage zu sein zu der Entwicklung beizutragen, in der sich der Prozess vorwärts bewegt und entwickelt. Andernfalls folgst du lediglich den ausgetretenen Wegen und lebst nach den Mustern, die von vielen Menschen zuvor geschaffen wurden. Ohne es zu wissen, wirst du einfach das tun, was alle Anderen tun. Du wirst annehmen, dass du bewusst bist, weil die Evolution dich mit hoch entwickelten kognitiven Fähigkeiten ausgestattet hat. Aber es bedeutet nicht notwendigerweise, dass du etwas Neues tust. Es bedeutet nicht, dass du ein Pionier für Veränderung bist. Ein Pionier für Veränderung zu sein, bedeutet, an der Vorfront dieses gewaltigen Prozesses zu leben und aktiv danach zu streben durch unsere eigene Transformation den gesamten Prozess voranzutreiben, in dem Wissen, dass es 14 Milliarden Jahre gebraucht hat, um zu diesem Punkt zu gelangen.
 

                                                                                                          


von Kiara Windrider

Die große Transformation auf dem Planeten Erde


  Am Anfang des 20. Jahrhunderts sprach der große indische Freiheitskämpfer und Yogi-Weise, Sri Aurobindo, von einer Wahrheit, die nie zuvor ausgesprochen wurde. In seiner hohen göttlichen Verbindung sah er, dass die Zeit eines neuen Zustands in der Evolution der Menschheit gekommen ist. Er sah, dass das Göttliche sich genau hier auf Erden manifestieren würde und dass die Zeit für diese Göttliche Notwendigkeit jetzt in dem Erdenleben lag. Er sprach vom Himmel, der zur Erde herabsteigt, selbst wenn die Erde einen Zusammenbruch wegen des inneren Widerstands, der in ihrem materiellen Körper in Richtung des "Abstiegs", erleben würde.

 Zu Sri Aurobindo kam in Pondicherry, Indien, eine französische Mystikerin, Mirra Alfassa, die später als die "Mutter" bekannt wurde. Zusammen begaben sie sich auf eine Reise der intensiven Zelltransformation, die sehr relevant für die kolossalen Unsicherheiten ist, die wir heute zu ertragen haben.

 Sri Aurobindo sah, wie die Göttliche Kraft die ganze Materie durchdrang, und dass alle Materie deshalb eine Kraft des Bewusstseins hatte. Der Prozess des Göttlichen Geistes der herabsteigt in die Materie, wird Involution genannt. Der Prozess, bei dem das Göttliche aufwärts zurückkehrt, wird Evolution genannt. Laut Sri Aurobindo hat die Menschheit ein Stadium erreicht, bei dem diese beiden Ereignisse simultan geschehen können. In seinen inneren Visionen sah er voraus, dass wir bald den Abstieg, welches das "Supramentale oder monadische Bewusstsein" genannt wird, erleben und dass sich alles auf der Erde völlig verändern wird.

 Des Menschen Größe liegt nicht in dem was er sagt, meint Sri Aurobindo, sondern in dem was er möglich macht. Eine unsterbliche Seele ist irgendwo in ihm, selbst wenn sie bei den meisten Menschen selten aktiv ist, während ein ewiger Geist ihn überschattet, selbst wenn dieser am Abstieg gehindert wird durch die harte Schicht seiner konstruierten Persönlichkeit. Es ist ein großer Göttlicher Plan im Gang, selbst wenn die Beweise der anderen Sinne dies zu bestreiten scheinen.

 Sri Aurobindo erkannte, dass die Menschheit durch eine evolutionäre Krise gehe. Ein Stadium wurde erreicht bei dem die menschliche Gesinnung einerseits riesige Fortschritte machte, die aber dennoch hoffnungslos unangepasst waren, um die eigene Auslöschung als Spezies zu verhindern. Währendessen attestierte die "Mutter" vor ihrem Tod, aus dem Jahre 1932, ein Bewusstsein, das höher sei als der menschliche rationale Verstand; dies könnte man Superverstand nennen, er wurde kürzlich auf dem Erdenfeld etabliert und ist dort aktiv. Unsere Aufgabe ist nun, dieses in unser zelluläres Bewusstsein herabzubringen.

 Die Evolution tat einen großen Sprung vorwärts mit den Ursprüngen des Lebens und später mit dem Auftauchen des Verstandes. Wir sind nun an der Türschwelle eines anderen sehr bedeutsamen Sprunges vorwärts, denn wir bereiten uns auf das Auftauchen des Supergeistes vor. Sri Aurobindo spricht über die vier Stadien der menschlichen Evolution, welche wir bald beginnen werden auf der Erde zusammentreffend zu erfahren. Das Erste ist das "Tier Mensch", unsere derzeitige Spezies, ein rationales Wesen, das eine individualisierte Seele besitzt, die aber dennoch weitgehend für den Kontakt und das Verschmelzen verdeckt ist.

 Das Nächste ist der "menschliche Mensch", eine Spezies, die spontan unter dem Einfluss eines immer expandierenden supramentalen Feldes geboren wird, ein Wesen das weitgehend fähig ist, mit dem Seelen-Bewusstsein zu leben und zu verschmelzen, anstatt mit dem Bewusstsein des Verstandes. Ist die derzeitige Generation der "Indigo-Kinder" die erste Repräsentanz dieser Wurzelrasse?

 Drittens kommt der "Übermensch", der weiterhin in einem dichten physischen Körper lebt, der jedoch einen Lichtgeist hat, der das übergeordnete Bewusstsein ist, das sich mit dem zellulären Bewusstsein verschmolz. Sind die "Violetten-" oder "Kristall-Kinder", die heute geboren werden, die Vorläufer dieser Wurzelrasse?

 Letztens ist unser ultimatives Ziel eine Spezies, die "Übergeordnete Wesen", die völlig in den feinen Reichen der Materie inkarniert sind. Dies wird die Rasse sein, die wir die "Herabgestiegenen Meister" nennen. In dieser Spezies wird die Einheit von Materie und Geist voll auf der Erde verwirklicht.

 Die große Arbeit von Sri Aurobindo und "Mutter" hat ein übergeordnetes Bewusstsein herab in das zelluläre Bewusstsein ihrer eigenen Körper gebracht. Seitdem dies ein einheitliches Bewusstsein ist, bedeutet das, dass das übergeordnete Bewusstsein gleichzeitig in die Bewusstseinsfelder der Erde gebracht wurde, wartend auf den Augenblick, wo es zur vollen Manifestation in der kollektiven Materie aufblüht.

 Wo es auch immer einen "Abstieg" gibt, gibt es auch einen entsprechenden Widerstand. Sri Aurobindo und "Mutter" sprachen über ihre Erfahrungen mit den vier "Asuras" hauptsächlich mit den anti-göttlichen Kräften, die heute auf der Erde arbeiten. Es gibt die Asuras der Dunkelheit, die Asuras des Leides, die Asuras der Falschheit, und die Asuras des Todes. Dies sind die Kräfte, die äußerlich sichtbar sind und die die Kontrolle über die derzeitigen globalen Ereignisse zu haben scheinen. Interessant ist, sie sprachen von den Asuras der Falschheit, die durch Hitler in der Zeit des Zweiten Weltkrieges "gechannelt" wurden. Außerdem über deren innere Arbeit, ihn zu beeinflussen. Es ist nicht schwer zu sehen, wie dieselben Asuras, die anderen politischen Führer am 11. September beeinflusst haben mögen und dazu neigen, die "Neue Weltordnung" zu erschaffen.

 Mit dem Abstieg dieses neuen Schwingungsbewusstseins werden all unsere alten, altmodischen Strukturen zerstört. Sri Aurobindo betonte, dass, obwohl die Veränderungen enorm sein werden, sie nicht unbedingt katastrophal sein müssen. Die Macht der Wahrheit zertrümmert automatisch die Falschheit und unsere Welt besteht größtenteils aus Falschheit. Und er beharrt darauf, dass das Übergeordnete (Supramentale) eine Macht der Harmonisierung mit sich trägt, die diesen Widerstand überwinden kann und zwar nicht unbedingt durch dramatische Kämpfe oder Gewalt.

 Die Asuras werden letztendlich in ihre ursprünglichen Emanationen des Lichts, des Lebens, der Schönheit und der Wahrheit absorbiert. Was wäre wohl, wenn die Macht der Harmonisierung nicht wäre bei all der heutigen Gewalt und Zerstörung auf der Welt, die wir erfahren?!

 Wann wird das alles geschehen? Sri Aurobindo und "Mutter" glaubten, dass dieses Weltstadium für diesen Quantum-Abstieg festgelegt wurde, und dass dies jetzt nahe bevorsteht. Im Jahre 1968 sagte "Mutter", dass die Große Veränderung jetzt sicher sei, und dass sie mit einem Minimum an Zerstörung stattfindet, obwohl dies Minimum bereits beachtlich ist. Sie sagte, dass das Jahr 2000 ein Wendepunkt sei.

 Vor seinem Tode im Jahre 1950 gab Sri Aurobindo fünf Hinweise, die die Dämmerung der Neuen Ära anzeigen würden. Hier geben wir sie kurz bekannt:

   1. das Wissen auf der physischen Erde würde drastisch zunehmen,

   2. Menschen beginnen, mehr psychisch zu werden,

   3. es wird eine gemeinsame Anstrengung der dunklen Mächte geben um die Kontrolle zu  behalten,

   4. die Welt würde sich zunehmend mittels der Technologie vereinen,

   5. und letztendlich, Viele werden auftauchen (wie Hitler mit der Macht der Massenbewegung) und eine große Anzahl von Menschen beeinflussen.

 Es gibt viele, viele Faktoren für eine massive Veränderung, z.B.: in Kalendersystemen, geologischen Aufzeichnungen, mystischen Prophezeiungen oder kosmischen Forschungen. Wenn ich die ökologischen und politischen Realitäten in unserer modernen Welt betrachte, dann begreife ich, dass unsere 3D-Probleme nicht durch 3D-Dinge gelöst werden können. Ich fühle mich selbst viel wohler durch die spirituellen Recherchen, z.B.: von Sri Aurobindo und "Mutter", deren Visionen und Verstehen aus einer direkten Erfahrung eines erweiterten kosmischen Paradigmas stammen.

 Wir können den ökologischen und politischen Zustand auf unserem Planeten nicht verleugnen. Der Torweg zum Zeitalter des Lichts, der jetzt hervorkommt, wird sich dennoch bestätigen. Irgendwo zwischen einem Untergrund spiritueller Flucht, basiert auf Verleugnung und narzistischer Sorge um Dunkelheit und Jüngstem Gericht, können wir wählen, absichtlich und zweckvoll eine brandneue Welt uns vorzustellen, die auf der Wahrheit unseres Wesens basiert. Damit dies geschieht, müssen wir bewusst unserem eigenen Schatten entgegentreten, nach einer genuinen Hoffnung streben, uns verpflichten, wiedergeboren zu werden, und uns dem Licht unserer führenden Wahrheit verpflichten.

 Wir können nur so hoch kommen, wie wir tief gehen können, und meistens liegt das hellste und größte Licht in der allergrößten Tiefe. Nur wenn wir willig sind, all unsere menschlichen fragmentierten Realitäten anzuschauen und zu umarmen, dann kann auch das Licht der Gnade über uns scheinen.

 Da wir in eine neue Zeitspirale eintreten, fühle ich, dass wir zunehmend rasche Expansionen des Bewusstseins auf unserem Planeten sehen werden, die von den entsprechenden starken Widerständen begleitet werden. Wenn ich mich mit meiner tiefsten Wahrheit verbinde, weiß ich, dass wir eine Veränderung durchmachen werden, und es wird auch viele geben, die wählen, den Planeten zu verlassen. Das heraufkommende Bewusstsein mag wohl den letzten Tanz einer polarisierten Weltansicht auslösen, aber wir werden über die dreidimensionalen ökologischen und politischen Realitäten auf unserem Planeten hinausgehen.

 "Die große Reinigung" so sagen die Hopis, wird Krieg, Hunger, Krankheit und Erdveränderungen mit sich bringen. Wir haben jedoch vieles umgewandelt, und die Umstellung scheint nun sanfter als erwartet vor sich zu gehen. Das ist die Zeit in der wir eine große Transformation des Geistes erfahren. Eine breite Anzahl der Menschen werden wählen, zu ihrer spirituellen Meisterschaft zu erwachen und mit ihren Lichtkörpern verschmelzen. Heilende Gaben werden erwachen. Wir werden lernen zwischen Welten zu wandeln. Wenn wir durch diese Zeiten gehen, lasst uns unsere Augen fest jenseits der Erscheinung der angeblichen Realitäten hinaus sehen. Der Torweg durch das Tal der Angst liegt im Umarmen einer größeren planetarischen und kosmischen Perspektive. "Führe uns von dem Unwirklichen zur Wirklichkeit", sagten die alten Hindu-Weisen, "führe uns aus der Dunkelheit ins Licht. Führe uns vom Tod zur Unsterblichkeit!"

 Das Wesen der meisten spirituellen Initiierungen ist die Erfahrung eines stufenweisen Aufstiegs des Bewusstseins, gefolgt von einem Quantensprung. Es ist so wie die Veränderungsphase, wenn das Wasser sich langsam erhitzt und dann plötzlich zu Dampf wird. Wenn die Zeit da ist, dann kann die Veränderung "in einem Augenzwinkern" geschehen.

 Dies kommt jetzt ganz extrem durch, da wir uns mit dem galaktischen Zentrum ausrichten, und in den Geburtskanal der neuen Erde eintreten.

 Die Realitäten die in unseren Nachrichten durchgegeben werden, sind zunehmend beängstigend. Wenn sie jedoch richtig verstanden werden, dann können diese gleichen Ereignisse große Freude auslösen! Ich habe oft darüber gesprochen, dass die Erde durch eine Veränderung geht, durch unsere kollektiven Absichten und Gebete.

 Während ich an die Gültigkeit dieser Perspektive glaube, können wir nicht immer verstehen, wie diese evolutionäre Transformation sich abzulaufen scheint. Es gibt gewisse Kreise von Tod und Wiedergeburt, die unserem evolutionären Wachstum dienen, und dieser neue Zyklus der Evolution kann durch eine massive Auflösung und Restrukturierung unserer planetarischen Realitäten begleitet werden.

 Der leichteste Weg, diese Umwandlung mitzumachen, ist, sie von einer Evolutionsperspektive aus zu verstehen, so dass wir wählen können, uns freudvoll mit dem Prozess auszurichten, anstatt in Angst und Kontraktion zu widerstehen. Mit all den sichtbaren Realitäten des Terrorismus, Krieg und Tyrannei in der heutigen Welt ist es dennoch möglich mit einer zunehmenden Furchtlosigkeit und Freude zu leben. Meine Hoffnung für die Welt stammt aus einem tiefen Ort meines Inneren, die Angst und Verleugnung versteht und dennoch nicht länger dort lebt. Solange wir in der Verleugnung verharren, werden wir weder die Dunkelheit noch das Licht sehen, und ich sehe, dass viele von uns auf einer Reise sind, die unsere Ängste voll umarmt, so dass wir die Illusionen loslassen können.

 Wenn wir einmal das Wesen der Illusionen verstehen, bemerken wir, dass all das was wir als "Drohung" von außen wahrnehmen, ob es nun die Erdveränderungen, Terrorismus, politische Repressionen oder Krieg sind, letztendlich nur unsere eigenen Schatten sind, die zu uns zurück reflektiert werden. Wenn nun das Verständnis kommt, können wir die enorme Macht der neu auftauchenden "Welt-Seele" wählen, um eine neue vereinte Realität mitzuschöpfen! Jenseits aller anderen Erscheinungen, selbst jenseits jedes kosmischen oder planetarischen Zyklus, antworten wir und zwar ein jeder von uns auf den "Supramentalen Abstieg", das Einatmen Gottes, die Rückkehr aller Dinge in die Einheit.

 Die Mayas sagen, dass die letzten vier Zeitalter in Feuer, Wind, Eis und Wasser enden. Das derzeitige Weltzeitalter endet in "olin", was auch als "die große Veränderung " übersetzt werden kann. Es kann sich auf eine Veränderung der Magnetpole oder einer geographischen Polveränderung beziehen. Es können auch die Veränderungen der tektonischen Platten sein. Es kann eine Veränderung im Bewusstsein oder alles zusammen sein. Es kann auch eine Veränderung der Dimension sein. Wie auch immer wir dies anschauen, wir stehen auf der Türschwelle einer massiven Veränderung, einem Wandel der Zeitalter. Jenseits dieses Zeitalters, das 2011 oder 2012 endet, ist nichts bekannt. Es ist ein leeres Blatt und wir halten die Kreide in unseren Händen.

 Etwas spektakuläres geschieht heute auf Erden. Die "Supramentale Transformation" ist imminent. Wird die menschliche Rasse zusammen in die supramentale Ebene gehen? Oder ist dies nur für diejenigen, die es wünschen und gewählt haben? Egal wie, die Veränderung ist offensichtlich. Es liegt an uns, wie diese sich manifestiert.


weitere Infos zu globalen Veränderungen und vielem mehr im Internet:

http://www.aliasinfo.ch/

http://www.greatdreams.com

http://www.crawford2000.co.uk



 Gesundheit  Weisheitslehren  Literatur  DVD  Gaestebuch  Bildergalerie  FAQ  Links  Impressum  Orte / Anfahrt